Tagesausflüge auf die Ostfriesischen Inseln

Die Ostfriesischen Inseln sind eine ganz eigene Welt. Schmale Gässchen, lange Sandstrände und Dünenlandschaften prägen das Bild. Das Wetter ist oft besser als auf dem Festland. Borkum liegt recht weit von der Küste entfernt, die anderen sechs Inseln können Sie jedoch problemlos auf einem Tagesausflug besuchen. Nach Norderney und Langeoog fahren die Fähren regelmäßig. Der Fahrplan zu den anderen Inseln hängt von der Tide ab, das heißt nicht an jedem Tag ist ein Tagesausflug möglich. Die Schiffe nach Juist und Norderney fahren ab Norddeich. Von Neßmersiel aus geht es nach Baltrum und von Bensersiel nach Langeoog. Die Fähre nach Spiekeroog verkehrt ab Neuharlingersiel und von Carolinensiel aus kommen Sie nach Wangerooge. Die Schifffahrt dauert zirka 45 Minuten. Mit etwas Glück sehen Sie sogar Seehunde. Auf Langeoog und Wangerooge liegt das Inseldorf einige Kilometer vom Schiffsanleger entfernt. Dort fahren Sie mit einem Bähnchen ins Dorf. Die Fahrt ist im Fährticket inbegriffen.

Die Wege durch die Dünen bieten sich für Wanderungen an. Die kleine Insel Baltrum können Sie auf einem neun Kilometer langen Weg sogar komplett umrunden. Auf Baltrum und Spiekeroog sind Fährräder nicht gerne gesehen. Auf den anderen Inseln können Sie auch eine Fahrradtour unternehmen. Fahrradverleihe gibt es in den jeweiligen Inseldörfern. Bis auf Norderney sind alle Inseln autofrei. Neben den wunderschönen Dünenlandschaften zählen die langen Strände zu den Highlights der Inseln. Auf dem Abschnitt direkt am Inseldorf stehen Strandkörbe. Danach ist der Strand nur noch wenig besucht und eignet sich gut für ausgiebige Strandwanderungen. Den längsten Strand mit 17 Kilometern Länge hat die Insel Juist.

Jede Insel verfügt über ein Nationalparkhaus. Dort finden Sie eine Ausstellung, die über das Wattenmeer und den Nationalpark informiert. Oft ist der Eintritt kostenlos. Auf Langeoog bietet der Wasserturm am Ortsrand eine schöne Aussicht auf die Dünen und das Inseldorf. Auf Spiekeroog lockt das kuriose Muschelmuseum im Haus des Gastes. Die dort ausgestellten Muscheln sind alle mit lustigen Namen versehen.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*