Bangkok – die lächelnde Stadt

Wer nach einem langen Flug endlich am Airport Suvarnabhumi ankommt, der wird augenblicklich von der Atmosphäre Thailands eingenommen. Blumengeschmückte Hallen, lächelnde Thais und überall das Antlitz des Königs. Thailand ist ein Land voller kultureller Schätze und Traditionen, freundlicher Menschen und tropischer Landschaften. Nirgendwo sonst kann man diese Mischung am besten Erleben als in der Hauptstadt Bangkok.

Tempel und Paläste – Bangkoks goldene Schätze

Eine Reise nach Bangkok ist nicht vollständig, ohne die berühmtesten Bauwerke bestaunt zu haben. Allen voran der Königspalast. Die riesige Anlage am Fluss Chao Phraya ist sicherlich der Höhepunkt eines Besuchs in der Hauptstadt. Stundenlang kann sich hier aufgehalten werden und die kunstvollen Bauwerke im thailändischen Stil bestaunt werden. Wat Po, der zugehörige Tempel beherbergt den größten liegenden Buddha der Welt – ein Muss für Tempelliebhaber. Ebenso sehenswert ist der Tempel Wat Arun. Ganz mit Scherben chinesischen Porzellans verziert, erhebt er sich auf der gegenüberliegenden Flussseite. Steile Treppen führen hoch hinauf. Von dort bietet sich ein toller Blick über die Stadt und natürlich die Palastanlage.

Shoppingparadies Bangkok

Nicht nur altehrwürdige Tempel sind es, die Besucher aus aller Welt anlocken. Auch die riesigen Konsumtempel suchen ihresgleichen. Siam Paragon, Central World Plaza oder Time Square und zahlreiche mehr reihen sich an die Straße zwischen Siam und Asok. Ob Designerkleidung oder preiswerte Schnäppchen – hier findet jeder genug, um später die Koffer nur mit Mühe schließen zu können. Wer ganz besonders traditionelle Dinge finden möchte, kann auf den Chat tu Chat stöbern. Ein riesiger überdachter Markt, an dessen Ständen von Geschirr, Kleidung, Dekoartikeln bis hin zu Schuhen, Lederwaren und Plastikblumen so ziemlich alles feilgeboten wird, was denkbar ist. Handeln ist hier übrigens Pflicht!

Kulinarisches Erlebnis Bangkok

Thailands Küche ist in der Hauptstadt natürlich immer präsent. Sowohl in edlen Restaurants als auch an Straßenständen – köstlich ist es überall! Wer länger bleibt, sollte auch andere Küchen probieren. Die Nachbarländer Vietnam, Laos und Kambodscha sind hier zahlreich vertreten. Aber auch indisches Essen und westliche Küche findet man in hoher Qualität. Das Beste daran: Für ein richtig gutes Mahl zahlt der Besucher hier nur einen Bruchteil von dem, was er zu Hause zahlen würde.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*